Borussen Hiärtken Wettringen
 

 

Generalversammlung des Borussen Hiärtken  

Am vergangenen Samstag fanden sich die Mitglieder des Gladbach Fanclubs Borussen Hiärtken Wettringen zur Generalversammlung im Vereinslokal Handelshof Pelster ein. Nach der Begrüßung ging der 1. Vorsitzende Norbert Frohoff auf die sportliche Lage der Borussia und die Entwicklung des Fanclubs ein. So sei der momentane 3. Tabellenplatz mit einer Ausbeute von 33 Punkten ein überragender Hinrundenabschluss gewesen. Allerdings trübte das Pokal-Aus mit dem 0:5 gegen Leverkusen ein wenig die Freude. Hoch erfreut war Norbert Frohoff, als er der Versammlung mitteilen konnte, dass mit Tanja Schrapp das 200. Fanclub- Mitglied geehrte werden konnte. Die Fahrt des Vorstands zur Ehrung nach Ohne bliebe allen Beteiligten noch lange in guter Erinnerung. Anschließend verlas der Schriftführer Christian Wiecher das mit Anekdoten reichlich gespickte Protokoll der letzten Generalversammlung. In seinem Jahresrückblick ging Norbert Frohoff noch einmal auf das abgelaufene Jahr mit den Aktivitäten des Fanclubs ein. Die Fahrten zu den Heimspielen der Borussia waren immer ausgebucht. Allerdings ließen die Beteiligungen beim Saisonabschluss und an der Generalversammlung zu wünschen übrig. Leider konnte Ende Dezember das Fanclub- Turnier nicht durchgeführt werden. Ein ursprünglich mit der Austragung beauftragter Fanclub hatte trat kurzfristig an die Gladbacher ran, doch es war kein passender Hallentermin zu bekommen. Somit wird das Hallenturnier zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Der Vorstand wurde im vergangenen Jahr zu gleich zwei Königsbällen eingeladen. Michael und Bärbel Holt luden nach Ohne, Martin und Lisa Lauen nach Bilk ein. Seinen letzten Bericht als Kassierer verlas Werner Brieger. Die beiden Kassenprüfer Klaus Zabel und Martin Kreyenkötter bescheinigten ihm eine tadellose Kassenführung. Die Entlastung für den Kassierer und den gesamten Vorstand durch die Versammlung erfolgte einstimmig. Bei den anschließenden Vorstandswahlen wurde Norbert Frohoff einstimmig wiedergewählt, er ist seit Fanclubgründung 1996 in seinem Amt.   

Das Borussen-Hiärtken bedankt sich bei Werner Brieger

Nach 23 Jahren trat der bisherige Kassierer Werner Brieger nicht wieder als Kassierer zur Wahl. Als Mann der ersten Stunde übte auch er seit der Gründung des Fanclubs 1996 dieses Amt aus. Die Versammlung dankte mit einem Riesenapplaus dieses Engagement mit einem leckeren Präsent, für Werner und Karin. Zukünftig wird Werner Brieger, wie bisher, den Kartenverkauf für die Spielbesuche organisieren, ebenso für die Dauerkarten des Fanclubs.

Unser neuer Kassierer

Als Nachfolger für Werner Brieger wurde der bisherige Beisitzer Michael Timmer einstimmig zum Kassierer gewählt. Ein neuer Beisitzer wurde nicht gewählt, da Werner Brieger mit seiner Tätigkeit dem Vorstand erhalten bleibt. Zu neuen Kassenprüfern wurden Ingo Berning und Berthold Janning gewählt. Nach den Wahlen überreichte Norbert Frohoff dem Wirtepaar Irmgard und Engelbert Pelster ein Präsent als kleines Dankeschön für die hervorragende Bewirtung. In der Rückrunde werden die Heimspiele gegen den VfL Wolfsburg am 23. Februar und gegen den SV Werder Bremen besucht. Für das Spiel gegen Wolfsburg sind noch Restkarten vorhanden, die Karten für das Bremen- Spiel sind schon vergriffen. Für Interessierte gibt es aber noch die Möglichkeit, zu einigen Heimspielen die drei Dauerkarten des Fanclubs zu beziehen. Fragen beantwortet Werner Brieger unter 02557/1091 oder 0178/4468922. Ebenso nimmt Werner Brieger die Anmeldungen für die Winterwanderung am 9. Februar entgegen. Treffen hierzu ist um 13:30 Uhr bei Norbert Frohoff. Christof Ipe päsentierte den anwesenden Gladbachern die neue Fanclub-Kollektion Polo-, Sweat und Kapuzenshirts vor, die sehr positiv aufgenommen wurde. 

Die Gewinner des Borussen Quiz

 Das Borussen- Quiz bildete wie immer den Abschluss der Generalversammlung. Peter Fleitmann konnte einmal mehr sein Fachwissen unter Beweis stellen. Er verwies Bernhard Voß und James Dirks auf die Plätze. Nach dem offiziellen Schluss konnten alle Mitglieder bei einem leckeren Rolinck Pilsener die Hinrunde Revue passieren lassen. Dabei wurde auch die ein oder andere Anekdote erzählt.